Herbst des Lebens

Herbst - Übergang von Wärme zu Kälte, von Leben zu Tod. Die Blätter fallen, der Wind wirbelt sie durcheinander ...

Ein Herbstspaziergang macht nachdenklich. Ein Herbstspaziergang über den Friedhof noch nachdenklicher.

Die Fotos laden Sie ein, mitzugehen: Nach-Denken, Ge-Denken, Be-Denken, Er-Denken ... Denken.

Von Hermann Hesse

Skulptur auf dem Pragfriedhof

Klage

Uns ist kein Sein vergönnt. Wir sind nur Strom,
Wir fließen willig allen Formen ein:
Dem Tag, der Nacht, der Höhle und dem Dom,
Wir gehn hindurch, uns treibt der Durst nach Sein.

So füllen Form um Form wir ohne Rast,
Und keine wird zur Heimat uns, zum Glück, zur Not,
Stets sind wir unterwegs, stets sind wir zu Gast,
Uns ruft nicht Feld noch Pflug, uns wächst kein Brot.

Wir wissen nicht, wie Gott es mit uns meint,
Er spielt mit uns, dem Ton in seiner Hand,
Der stumm und bildsam ist, nicht lacht noch weint,
Der wohl geknetet wird, doch nie gebrannt.

Einmal zu Stein erstarren! Einmal dauern!
Danach ist unsre Sehnsucht ewig rege,
Und bleibt doch ewig nur ein banges Schauen,
Und wird doch nie zur Rast auf unsrem Wege. [Januar 1934]

Pragfriedhof

Pfarrer Günther Hauser

Donnersbergstr. 45
70469 Stuttgart
Telefon: 0711-852216
Fax: 0711-852216
Pfarrer.Hauserdontospamme@gowaway.Evangelische-Kirche-Feuerbach.de
Pfarrer-Hauser.de