Trauungen

Sie trauen sich? Herzlichen Glückwunsch!

Sie wollen diesen Schritt in eine gemeinsame Zukunft gehen und dazu mit ihrer Familie und ihren Freunden einen Gottesdienst feiern. Hier erfahren sie, wie das geht.

Ort und Zeit

Als erstes müssen Sie sich für "Ihre" Hochzeitskirche entscheiden und klären, ob ihr Wunschtermin geht. Das ist zunächst die Kirche, in deren Bezirk sie wohnen. In Feuerbach kann das jede unserer Kirchen sein. Die ist dann - bis auf den Blumenschmuck oder besondere musikalische Wünsche - für Sie völlig kostenlos.

Es geht aber auch eine andere Kirche. In diesem Fall müssen Sie sich nach den Bedingungen erkundigen: Manche Kirchen sind schon sehr lange vorher ausgebucht oder verlangen Miete und Auslagenersatz für Reinigung, Mesner und Orgeldienst. Diese Informationen erhalten Sie direkt vor Ort.

Wenn sie geklärt haben, an welchem Ort, an welchem Datum und zu welcher Uhrzeit die Trauung in "ihrer" Kirche möglich ist, sollten Sie mit dem für Sie zuständigen Pfarramt Kontakt aufnehmen und den Hochzeitstermin auch mit dem Pfarramt vereinbaren.

Anmeldung 

Stehen Zeit, Ort und Pfarramt fest, werden für die schriftliche Anmeldung zur Trauung einige Angaben von Ihnen benötigt. Wichtig ist dabei (sobald möglich) die Vorlage der Urkunde über ihre standesamtliche Trauung (oder eine Kopie), die aber auch nachgereicht werden kann, wenn die standesamtliche und kirchliche Trauung sehr nah beieinander liegen.

Manche Angaben für die schriftliche Anmeldung (wie z. B. Ihr Taufdatum oder Konfirmationsspruch) finden sich vermutlich in den Unterlagen Ihrer Eltern (z. B. Familienstammbuch).

Damit Sie einen Überblick über diese benötigten Informationen bekommen, können Sie hier das Muster eines Anmeldeformulars mit den benötigten Angaben herunterladen.

Traugespräch

Im Traugespräch bespricht das zuständige Pfarramt mit Ihnen den Ablauf und die musikalische Gestaltung Ihrer Trauung, Ihren Trautext aus der Bibel und klärt mit Ihnen weitere Gestaltungswünsche und Fragen zum Fotografieren während des Gottesdienstes. Sie können sich aber gerne auch vorab schon an das Gemeindebüro oder an das Pfarramt wenden, Fragen oder besondere Möglichkeiten oder Ideen abzuklären.

Organisation

Wenn Sie möchten, können Sie selbst für die Teilnehmer in ihrem Trau-Gottesdienst ein Liedblatt vorbereiten und verteilen. In den Kirchen sind Evangelische Gesangbücher für die Lieder vorhanden - in seltenen Fällen können das in kleineren auswärtigen Kirchen aber auch ältere Gesangbücher sein, in denen nicht alle neueren Lieder enthalten sind.

Die technischen Einzelheiten für den Blumenschmuck, besondere Wünsche beim Auszug aus der Kirche, evtl. Aufstellung von elektronischen Musikinstrumenten klären Sie direkt vor Ort mit dem Mesner/der Mesnerin. Besondere musikalische Vorstellungen sollten vorab mit dem Organisten/der Organistin besprochen werden. 

Die Hochzeitsfeier

Der Hochzeits-Gottesdienst dauert ca. 45 Minuten - 1 Stunde und findet in der Regel an einem Samstag statt. Trauzeugen sind dabei nicht vorgesehen. Ein Muster für den Ablauf können Sie hier herunterladen; dieser Ablauf kann an einzelnen Punkten ergänzt oder verändert werden.