Team

Seit dem Umbau im Frühjahr 2013 und der Eröffnung im Juli 2013 hat sich nicht nur räumlich vieles verändert. Dank des Umbaues gab es für das gesamte Haus neue Fenster, Türen und Lärmschutzdecken. Von den ehemals 2 VÖ-Gruppen (Verlängerte Öffnungszeit), besteht heute nur noch eine Gruppe mit 25 Kindern von 3-6 Jahren/ 8-14 Uhr. Neu dazugekommen ist eine GT-Gruppe (Ganztagesgruppe) für 20 Kinder von 3-6 Jahren/7-16 Uhr und eine GT-Krippenguppe für 10 Kinder im Alter von 1-3 Jahren/7-16 Uhr.

Aufgrund von Personalwechsel in den drei bestehenden Gruppen, konnten wir bisher mit unserer 4. Gruppe (GT-Krippengruppe) nicht in Betrieb gehen. Die große Zahl an unbesetzen Päd. Fachkraft- und Erzieher/In-Stellen im Raum Stuttgart trifft uns leider auch.

Das derzeitige Team stellt sich vor:

Hintere Reihe v. l n. r.:

Sonja Lünebach (seit 2014, Gruppenleitung GT-Gruppe 3-6 Jahre), Christel Bessmann (Seit 2014, Päd. Zweitkraft GT-Krippengruppe), Nicole Sasko (seit 2015, Päd. Zweitkraft der GT-Gruppe 3 - 6 Jahre), Sabrina Steinz (seit 2008, Kommissarische Einrichtungsleitung und Gruppenleitung GT-Krippengruppe)

Vordere Reihe v. l. n. r.:

Anke Müller (seit 2003, Päd. Zweitkraft GT-Krippengurppe), Charlotte Harich (seit 2014, Kommissarische Gruppenleitung VÖ-Gruppe), Ezgi Ümmetoglu (seit 2015, Päd. Zweitkraft VÖ-Gruppe)

Das Kinderhaus arbeiten nach dem Orientierungsplan für Bildung und Erziehung und auf der Grundlage der Bildungs- und Lerngeschichten. Wie in unserer Konzeption verankert sind Kinder Forscher, Entdecker und Selbstgestalter. Wir möchten die Kinder auf ihrem Weg begleiten und ihnen die nötige Unterstützung geben. Jedes Kind hat bei uns die Möglichkeit, sich nach seinem individuellen Entwicklungsrythmus und Tempo zu entfalten. Uns ist dabei das Freispiel wichtig. Im frei gewählten Spiel kann sich das Kind den Aufgaben und Problemen stellen, welche seine Entwicklung momentan fördern und somit verarbeiten. In der Zeit des freien Spiels werden die Kinder dazu angeregt, Eigeninitiative zu entwickeln. Sie haben die Gelegenheit individuelle Erlebnisse in verschiedenen Spielformen und durch Wiederholung von Spielsituationen zu verarbeiten und zu vertiefen.

Wir geben den Kindern vielfältige Anregung, welche es ihnen ermöglichen sollen, sich geistig, körperlich und sozial zu entfalten und zu entwickeln. Daraus ergeben sich folgende Lernziele: Sozialkompetenz, Kognitive Entwicklung, Motorik, Wahrnehmung, Religiöse Erziehung, Musikalische Erziehung, Medienerziehung und Sprache. Unsere Schwerpunkte/Besonderheiten sind z.B. die Meetings (Förderung der genannten Lernziele in den altershomogenen, sowie altersgemischten Gruppen), Walking Time, Breakfast Time (1x im Monat gesundes Frühstück), Treffpunkt Religion (Vermittlung christlicher Werte und Normen).